Die Segelyacht Heimkehr aus Hamburg beim Ablegen Richtung Europa im Hafen von Charleston, South Carolina

Segelradio 001 – Heimkehr


Die Segelyacht Heimkehr aus Hamburg beim Ablegen Richtung Europa im Hafen von Charleston, South Carolina
Heimkehr klar zum Auslaufen in Charleston, SC, USA

Hier kommt also das erste Segelradio. Stürmisches Wetter in Norddeutschland und in der Schweiz haben ein bisschen an der Qualität der Skypeübertragung gezerrt, verglichen mit einigen Gesprächen über Kurzwellenfunk, die ich mit Marlene und Bert auf dem Atlantik geführt habe, ist die Qualität aber dennoch hervorragend.

Mit ’nem Fischkutter „in die Welt.“

An Bord der knapp 18 Meter langen und 42 Tonnenschweren Heimkehr sind beide 2009 zu einer zweieinhalb Jahre dauernden Segelreise gestartet. Mit der Erfahrung eines Törns nach Amerika und zurück gibt es viele Tipps und Geschichten. Fehrnweh ist garantiert.

Marlene und Bert - Abschied von den USA Richtung Bermuda
Marlene und Bert Frisch

Bilder und Geschichten zum Lesen gibt es auf der Webseite unter www.heimkehr-Hamburg.de

 Shownotes

Christoph Kolumbus: Bordbuch – Aufzeichnungen seiner ersten Entdeckungsfahrt nach Amerika 1492-93
Atlantic Ralley for Cruiser
Kurzwellenfunk
Passageweather
Wetterwelt
Grib-Files
Pactor-Modem
Chris Parker
SY-Momo
Pilot Charts
Eddys
PanamaKanal
US-Visum
Puerto Rico
Bahamas Einreise
www.heimkehr-hamburg.de
Klüverbaum
Intracoastal Waterway
Der Cruiser-Hafen in Manhatten: 79th Street Boat Basin
Hurrikan Earl
Erweiterte Beaufortskala
Chesapeake Bay
Tornado
New York Yacht Club
Herrishoff Marine Museum
Lobster
Rathaus Bermuda
Rund Ostseestammtisch
Messe Boot

 


Diese Episode wurde 671 Mal heruntergeladen. – Am Besten kannst Du Podcasts mit einer entsprechenden App auf Deinem Smartphone hören. Dann hast Du auch künftige Sendungen immer dabei. Mit dem Webplayer oben auf dieser Seite kannst Du gleich loslegen. Zum privaten Gebrauch kannst Du die Folgen auch als Datei herunterladen. Bitte lade sie nicht an anderer Stelle wieder hoch, sondern verweise stets auf diese Seite.

Veröffentlicht von

hinnerk

Sailing Journalist, Podcaster, Photographer

19 Gedanken zu „Segelradio 001 – Heimkehr“

  1. Ein sehr interessanter Podcast. War auch für jemand wie mich, der nichts mit Segeln zu tun hat, verständlich und spannend.

    Weiterhin viel Erfolg mit dem Format!

  2. 1st flattr!!

    Wer hier keine Lust bekommt, hat das Leben nicht verstanden! Es gibt wahrscheinlich keinen besseren Weg die Welt kennenzulernen und sein Zuhause dabeizuhaben – dafür lohnt es zu sparen!

    Interessanter Cast, weitermachen!

  3. Moin Hinnerk,
    Dieser erste Wurf ist Dir sehr gut gelungen. Man ist förmlich mit an Bord. Auch die lange Liste der hilfreichen Links finde ich toll, auch als Segler gibt es dort noch viel Interessantes zu finden. Hoffentlich wird ordentlich geflattr ;-).
    Gruß Walter

  4. super das es los geht! segelradio von einem weltumsegler , herlich 🙂
    Auch wenn viele von uns wohl nie segeln werden, fasziniert das meer wohl (fast) jeden bewohner der deutschen sprach kultur. Deswegen ist so ein podcast auch wichtig für die deutsche podcast szene.

    Glück auf und grüsse aus dortmund.

  5. Beste Werbung für Dich bei WRINT. Bitte ziehe das Ding unbedingt durch, am besten regelmäßig. Ich höre sehr viele Podcasts, aber Deiner hat mir wirklich noch gefehlt! Du kannst gut reden, hast eine sehr angenehme Stimme und weißt, wovon Du sprichst. Riesen-Potenzial :-), wenn ich mir erlauben darf, das zu sagen …

  6. Tolle erste Nummer vom Podcast. Ich werde gleich mal auf Subscribe bei Flattr klicken und freue mich schon auf die nächsten Ausgaben. Weiter so!

  7. Hinnerk, ich muss Dir ja nicht sagen, dass mich das Thema brennend interessiert (sonst hätten wir Dich ja auch nicht in die Sendung geholt)! Mit der ersten „richtigen“ Sendung hast Du meine Erwartungen eigentlich nur bestätigt. Sehr schönes Gespräch mit Marlene und Bert, deren Erfahrungen natürlich auch wirklich dankbar für den Unterhaltungsfaktor der Sendung sind. Die Bordgespräche eignen sich aus meiner Sicht hervorragend dazu aus sozusagen erster Hand von den Erfahrenen „alten“ Hasen zu lernen und dabei noch vortrefflich unterhalten zu werden.

    Ich denke auch, dass das Segelradio ein absolut lohnendes Projekt werden kann, in welchen Formaten Du das auch immer gestaltest. Bordgespräche von Dir, vielleicht eigenständige Geschichten von anderen, ein bißchen Technik (à la „was muss ich beachten, wenn ich mir ein gebrauchtes Boot kaufe“ oder „welche Produkte von Hardware lohnen wirklich“) und vielleicht auch ein wenig Revierkunde (mit einem „Resident“ eines Segelreviers im Gespräch?) – all das würde mich doch brennend interessieren, insofern hast Du definitiv einen Stammhörer. Ich bin gespannt, was Du noch draus machst! Sei Dir Flattr- und anderweitiger Unterstützung sicher.

    Viel Erfolg bei diesem und den anderen Projekten (z.B. dem Buch)!

    Cheers und auf bald,
    crM (Matthias)

  8. Moin Hinnerk,

    der Podcast hat mich gestern auf einer längeren S-Bahn Fahrt begleitet und auch ich bin begeistert! Dir ist es mit Marlene und Bert gelungen, einen eineinhalbstündigen tollen Cocktail aus kleinen Anekdoten, echten praktischen Tipps und sehnsuchtsförderden Reisebeschreibungen zusammenzustellen. Das macht absolut Lust auf mehr!

    Weiter so 🙂 Und ich bin gespannt die beiden Heimkehrer auf dem Ostseestammtisch kennen zu lernen 🙂

    cheers
    Peter

  9. Hallo Hinnerk,
    könntest du einen RSS-Feed für die Audio-Dateien anbieten?
    Ansonsten auch von mir großes Lob. Ich freue mich schon auf weitere Folgen.

    smiddi

  10. Zürich den 7.3.12
    Hallo Hinnerk,
    ich finde es super und interessant die vielen Informationen über die Segelei zu erhalten. Ich segle auf der Ostsee und freue mich, wenn unser Boot wieder im Wasser schwimmt.
    Gruss
    Urs Schudel

    1. Na, da sind wir im moment ja quasi Nachbarn 🙂 Die kommende Folge wird dann vermutlich ein Leckerbissen für Dich. Die geht Sonnabend online und ich will noch nicht zu viel verraten, aber die Stationen der nächsten Reise heißen unter anderem: Ålands und Haparanda. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Impressum & Datenschutz